TVE-Projekt „Turnhäuschen“

Die Spatzen in Lünern und Stockum pfiffen es schon von den Dächern, dennoch möchten wir unser Projekt „Turnhäuschen“ hier jetzt noch mal vorstellen:

Der TVE wird die ehemalige Hausmeisterwohnung in der oberen Etage des Vereinsheim am Lünerner Sportplatz nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen umbauen: Dies soll zukünftig der zentrale Treffpunkt unseres Vereins sein – neben den eigentlichen Sportstätten.

Neben einem Büroraum für die Geschäftstätigkeiten unseres Vereins sowie Sprechzeiten für unsere Mitglieder, werden wir einen Kursraum (nebst Umkleiden)  initiieren um unsere Mitglieder und mögliche neue Mitglieder (aber auch Nicht-Mitglieder) mit vielfältigen Kurs-Angeboten (Yoga, Pilates, Kinder- und Seniorensport…) „bewegen“ zu können. Darüber hinaus soll dieser Kursraum aber auch für Vorträge über allgemeine Gesundheitsthemen und „Bewegung im Alltag“ genutzt werden und letztendlich auch als Treffpunkt für unsere Gruppen und Mannschaften dienen.

Nach vielen Vor-Gesprächen und Zuspruch durch die verschiedenen Institutionen im vergangenen Jahr, hat der Gesamtvorstand beschlossen dieses Projekt anzugehen und die Planungen (finanziell, architektonisch) liefen an. Nach dem Mitte Mai erhaltenen positiven Förderentscheid des LSBs im Rahmen der „Modernen Sportstätten 2022“ über 80% der vom Architekten veranschlagten Dachsanierungs- und Umbaukosten, hat der TVE-Vorstand den (Um-)Bauantrag bei der Stadt Unna gestellt.

Vergangenen Samstag hat eine Helfergruppe bereits mit den ersten Arbeiten begonnen, aber es wird noch viele Arbeitsstunden ortsansässiger Firmen und ehrenamtlicher Helfer benötigen bevor das „Turnhäuschen“ fertig ist. „Je nachdem welche baulichen Überraschungen uns noch erwarten, planen wir die Fertigstellung für das Frühjahr des kommenden Jahres“ so der TVE-Vorstand. „Nicht dabei außer Acht lassen dürfen wir aktuell auch den Coronaschutz, denn die Gesundheit unserer Helferinnen und Helfer ist das Wichtigste!“

„Wir hoffen mit dem „Turnhäuschen“ einen kleinen Teil dazu beitragen zu können unsere Dörfer Lünern und Stockum „l(i)ebenswerter“ zu machen“ so TVE-Vorsitzende Katrin Grieper. Gleichzeitig bedankt sie sich – im Namen des gesamten Vorstandes – bereits für die bisher erfahrene Unterstützung sei es durch tatkräftige Hilfe, durch Zusagen für finanzielle Unterstützung oder „nur“ durch ermutigende Worte.